Foto

Das ist der neue Hess lighTram 12 Plug. Die Spiegel werden durch ein kamerabasiertes Rückblicksystem des französischen Herstellers Vision Systems ersetzt.

zum ersten Mal an der transport-CH

Der Solothurner Konstrukteur Hess präsentierte an der transport-CH den lighTram 12 Plug, einen neuen elektrischen Bus. Hess ist der einzige Überlebende einer Zeit, in der Saurer, Berna und FBW auch Busse «made in Switzerland» bauten.

Was ist der Grund, dass sich Hess in diesem Jahr entschieden hat, an der transport-CH teilzunehmen? «Es gibt verschiedene Gründe. Einer der hauptsächlichsten ist, dass die wichtigste Messe unserer Branche, die Busworld in Brüssel, seit 2019 nicht mehr stattfindet. Die Durchführung im 2021 wurde pandemiebedingt annulliert, und die nächste Busworld findet erst wieder 2023 statt», beantwortet Marc Fischer, Verkaufsdirektor der Busabteilung bei Hess, unsere Frage. «Die direkten Kontakte mit unseren Kunden begannen uns zu fehlen.»

60 Elektrobusse für Australien

«Diese Kontakte fehlen uns umso mehr, als unseren Elektrobussen ein grosser Erfolg beschieden ist. Dies erklärt sich auch aus der Tatsache, dass wir unser Angebot immer mit einigen Neuheiten erweitern», fährt Marc Fischer fort. Die neueste Innovation von Hess ist der lighTram 12 Plug, eine 12 m lange Version des bisher in anderen Abmessungen angebotenen lighTram Elektrobusses mit 18 und 25 m Länge. Wir hatten übrigens schon erwähnt, dass Basel vor Kurzem acht lighTram 25 m bestellt hat (siehe SWISS CAMION 10/2021).

«Unsere lighTram werden sehr geschätzt. Deshalb sind sie nicht nur fast überall in der Schweiz anzutreffen, sondern auch in Lyon und Nantes in Frankreich sowie München in Deutschland und Salzburg in Österreich. Zudem haben wir soeben 60 Doppelgelenk-lighTram nach Brisbane, in Australien, verkauft», fügt Marc Fischer an.

Mit über 80 Jahren Erfahrung im Bau von Elektrobussen hält Hess das Qualitätslabel «made in Switzerland» aufrecht, so wie dies früher bei Saurer, Berna und FBW der Fall war. (Laurent Missbauer)

Das ist der neue Hess lighTram 12 Plug. Die Spiegel werden durch ein kamerabasiertes Rückblicksystem des französischen Herstellers Vision Systems ersetzt.
Hess hat über 80 Jahre Erfahrung in der Konstruktion von Elektrobussen.