Foto

Der neue eTGM von Steinauer AG ist ein Blickfang: Er ist der erste batterieelektrische Lastwagen und der erste MAN in der Flotte der Schwyzer Firma.

Der MAN eTGM passt gut ins Konzept eines umweltfreundlichen Unternehmens

Bei der Steinauer AG aus dem schwyzerischen Bennau steht umweltfreundliches Denken und Handeln in der Firmenphilosophie seit jeher weit oben. Mit dem MAN TGM 26.360 E 6×2-4 M-Pulse ist seit Juli 2021 nun auch ein vollelektrischer Lastwagen im Einsatz. Die Batterien werden mit eigenem Solarstrom geladen.

Der Name ist Programm: Das Hauptgeschäft der Steinauer AG Recycling & Umweltservice ist das umweltgerechte Entsorgen und Recyceln von Abfällen und Wertstoffen. Das Dienstleistungsangebot reicht vom Mulden-/Containerservice über Abbrucharbeiten bis zur Verwertung und Entsorgung. Für die damit verbundenen Transporte sind 15 Lastwagen im Einsatz. Die Firma mit 35 Mitarbeitern verfügt über mehrere Standorte und stattet neue Gebäudeteile seit Jahren mit Solaranlagen aus. Der Strom wird zu einem grossen Teil in den eigenen Betrieben genutzt, im Recyclingcenter Einsiedeln beispielsweise für das Schreddern von Altholz. Dieses wiederum wird für die Bereitstellung von Wärmeenergie verwendet, für die es auch zahlreiche externe Abnehmer gibt, darunter das Kloster und die Schulen von Einsiedeln. Die Steinauer AG produziert also auch Energie und zwar in einer Grössenordnung, die es – über ein ganzes Jahr betrachtet – erlauben würde, die ganze Firma mit allen bestehenden elektrischen Anlagen und Fahrzeugen selber zu versorgen. Das Problem ist nur, dass die Solarenergie nicht immer zur richtigen Zeit in der richtigen Menge anfällt.

Genau hier kommt der MAN eTGM ins Spiel. Dank diesem batterieelektrischen Fahrzeug kann der Nutzungsanteil von eigenem Solarstrom weiter erhöht werden. In der Fahrzeugflotte der Steinauer AG gab es bisher schon einen kompakten Radlader sowie mehrere Gabelstapler und leichte Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb. Unter den schweren Lastwagen ist der MAN eTGM aber der erste mit dieser Antriebsart. Dass die Wahl nach ausgiebigen Tests mit Fahrzeugen verschiedener Marken auf MAN fiel, hat nach Aussage von Christian Hitz-Steinauer, Mitglied der Geschäftsleitung, mehrere Gründe. Hierzu zählen:

–MAN baut den eTGM seit 2020 in Serie, weshalb der Lastwagen einen «fertigen» Eindruck macht und auch innerhalb von wenigen Monaten geliefert werden konnte.

–Der eTGM bietet moderne Assistenzsysteme und einen sehr guten Fahrkomfort.

–Dank zentralem E-Motor mit starken 3100 Nm Drehmoment und 360 PS Leistung meistert der eTGM steile Zufahrtstrassen und längere Bergstrecken schnell und souverän – auch in beladenem Zustand.

–Für das Laden der Lithium-Ionen-Batteriepakete stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

In der Mittagspause wird geladen

Ausgestattet ist der eTGM mit einem Wechselsystem, das den vielseitigen Einsatz mit Kastenaufbau, Pritsche und sogar Überseecontainern ermöglicht. Eingesetzt wird er für regionale Sammeltouren und kommt dabei pro Tag auf rund 150 bis 200 km. Während der Mittagspause wird der Lastwagen an der CCS-Schnellladestation im Recyclingcenter mit Solarstrom nachgeladen, was den Ladezustand der 185-kWh-Batterie jeweils um rund 50 Prozentpunkte erhöht. Im Lieferumfang enthalten ist ein mobiles Ladegerät, mit welchem der eTGM bei längeren Touren auch unterwegs bei Kunden nachgeladen werden kann. Je nach verfügbarer Stromstärke sind damit Ladeleistungen von 22 oder 44 kW möglich. Nadya Hitz-Steinauer zieht nach den ersten vier Einsatzmonaten eine positive Bilanz: «Das Fahrzeug läuft sehr zuverlässig und kann für alle Aufgaben eingesetzt werden; zudem können wir damit mehr von unserem eigenen Strom nutzen und sind umweltfreundlicher unterwegs.» Die Geschäftsführerin der Steinauer AG ist auch überzeugt, dass der elektrische MAN bei einer längerfristigen Betrachtung von sechs Jahren trotz höherer Investitionskosten wirtschaftlich mit Dieselfahrzeugen mithalten kann. Dies u. a. wegen der LSVA-Befreiung und dem Wegfall von Netzgebühren durch die eigene Schnellladestation. (P. R.)

Steinauer verabschiedet sich vom Diesel mit diesem elektrischen MAN.
Offizielle Übergabe: Reto Gmür (MTB Schweiz), Edgar Steinauer, Nadya und Christian Hitz-Steinauer, Chauffeur Roger Kälin.
Der neue eTGM von Steinauer AG ist ein Blickfang: Er ist der erste batterieelektrische Lastwagen und der erste MAN in der Flotte der Schwyzer Firma.