Foto

+++ Sektion Säntis

Chinder Chlaus

Zum diesjährigen Chinder Chlaus trafen sich am 4. Dezember ein Dutzend Kinder mit ihren Eltern.

Nach einem kurzen Fussmarsch konnten sich die kleinen und grossen an Erdnüssen, Schokolade, Guetzli sowie warmen und kühlen Getränken erfreuen. Die Kinder spielten trotz Regenwetter rund um die Lokalität, bis … genau bis das erste Kind den Esel mit seinem Chlaus und Schmutzli gesehen hat. Die Nervosität war nun fühlbar.

Der Chlaus erfreute sich, dass extra für ihn ein Zelt aufgestellt wurde, damit er die guten und verbesserungswürdigen Taten der Kinder bis zum Schluss lesen konnte. Gespannt hörten die Anwesenden den Kindern zu, wie sie ihre Sprüchli dem Chlaus vortrugen. Natürlich wollte auch jeder hören, was nicht so gut lief im vergangenen Jahr. Aber der Chlaus sagte den Kindern auch, dass sie ihre guten Taten behalten sollen und auch er nicht ganz fehlerfrei sei und sein Schmutzli ihn auch schon zurechtweisen musste. Mit solchen Aussagen konnte er bei den kleinsten die Nervosität senken. Natürlich erhielt jedes Kind noch ein Chlaussäckli.

Nach dem Hauptteil wurde noch ein wenig die Geselligkeit zelebriert. Auch beim Chlaus und seinem Schmutzli ist Corona ein Thema, weshalb man beschloss, dass zur Sicherheit noch ein wenig geboostert werden muss. Besten Dank für die Organisation und hoffentlich bis bald. (Markus Gmür)